• Die 1963 gegründete Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung ist eine private Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Förderung der Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften.

  • Seminar im „WE-Heraeus-Hörsaal“ des Physikzentrums Bad Honnef. Die Reihe „WE-Heraeus-Seminare“ ist das Flaggschiff im Förderprogramm der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

  • Die Stiftung fördert Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik, Quantenphysik oder Astronomie, die z.B. am XLAB in Göttingen durchgeführt werden.

  • Schüler-Observatorium auf dem Dach eines Gymnasiums: An 6 identischen Teleskopen kann eine komplette Klasse Sterne und die Sonne beobachten. Ein Beitrag der Stiftung zum modernen Physikunterricht.

  • Die Stiftung initiiert und finanziert Buchproduktionen zur Verbreitung von Faktenwissen über gesellschaftlich bedeutende Themen (für SchülerInnen) sowie zur Ausbildung von LehrerInnen.

Kongressteilnahme-Stipendien

 

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Deutscher Naturforscher und Ärzte (GDNÄ) sowie der Stiftung Lindauer Nobelpreisträgertagungen vergibt die Stiftung Stipendien an Jungwissenschaftler/innen zur Teilnahme an Kongressen dieser Institutionen.

 

Mit der Finanzierung dieser Stipendien durch die Stiftung wird die GDNÄ in die Lage versetzt, zweijährlich pro Hochschule bis zu vier herausragende Leistungen junger Wissenschaftler zu würdigen. – Die Auswahl treffen GDNÄ-Vertrauensdozenten; Selbstbewerbung ist nicht möglich.

 

Ziel der GDNÄ ist die Förderung des interdisziplinären Dialogs und die Ansprache zukunftsorientierter, gebildeter Bürger durch Physiker, Chemiker, Biologen und Mediziner. Zu diesem Zweck finden alle zwei Jahre GDNÄ-Versammlungen statt.

 

Lindauer Nobelpreisträgertagung: Die Stiftung fördert die Teilnahme von bis zu 50 hochqualifizierten Nachwuchswissenschaftlern/innen an Lindauer Physik-Nobelpreisträgertagungen. Die sog. „Heraeus-Fellows“ werden von Hochschulen und Forschungsinstituten vorgeschlagen und von einer aus Physikprofessoren bestehenden Jury ausgewählt; Selbstbewerbung ist nicht möglich.

 

_______________________________

 

Kongressteilnahme-Stipendien gibt es auch für Schüler und Schülerinnen. Weitere Informationen ...