• Die 1963 gegründete Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung ist eine private Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Förderung der Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften.

  • Seminar im „WE-Heraeus-Hörsaal“ des Physikzentrums Bad Honnef. Die Reihe „WE-Heraeus-Seminare“ ist das Flaggschiff im Förderprogramm der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

  • Die Stiftung fördert Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik, Quantenphysik oder Astronomie, die z.B. am XLAB in Göttingen durchgeführt werden.

  • Schüler-Observatorium auf dem Dach eines Gymnasiums: An 6 identischen Teleskopen kann eine komplette Klasse Sterne und die Sonne beobachten. Ein Beitrag der Stiftung zum modernen Physikunterricht.

  • Die Stiftung initiiert und finanziert Buchproduktionen zur Verbreitung von Faktenwissen über gesellschaftlich bedeutende Themen (für SchülerInnen) sowie zur Ausbildung von LehrerInnen.

KLIMA, ENERGIE, STROM

Faktenbücher für den Unterricht und zum Selbststudium.

 

Mit finanziellen Beiträgen zu dieser Buchreihe des (Haupt-)Autors und WE-Heraeus-Seniorprofessors Christoph Buchal fördert die Stiftung die kostengünstige Verbreitung von ideologisch neutralen, rein wissenschaftlich-technischen Fakten über wichtige gesellschaftliche Themen. Die Bücher sind populär geschrieben und eignen sich sowohl zum Einsatz im naturwissenschaftlichen Unterricht als auch zur selbstständigen Lektüre.

 

Das Werkbuch KLIMA (3. Auflage 2016) bietet auf über 226 Seiten eine breite Fakten- und Wissensbasis zu nahezu allen Aspekten des Querschnittsthemas Klima, wie Wetter, Physik und Chemie der Atmosphäre und der Ozeane, Erdgeschichte, Paläoklimatologie, Bedeutung des Kohlenstoffs, Treibhauseffekt, Klimamodelle und Klimaprojektionen. Abgerundet wird es mit Fragen von Schülerinnen an den Klimaforscher Schönwiese und Informationen über einschlägige Berufsfelder. Mit über 50.000 Exemplaren ist das Buch inzwischen weit verbreitet. Für Lehrer und Lehrerinnen gibt es auch ein Begleitbuch „Unterrichtshilfen“.

 

 

 

Das Werkbuch ENERGIE (3. Auflage 2011) verknüpft in einer bislang einmaligen Form die aktuelle wissenschaftliche Faktenlage mit Grafiken, Zusammenstellungen, Arbeitsblättern und persönlichen „Checks“ und führt somit in verständlicher und ansprechender Weise sowohl Schüler als auch interessierte Erwachsene an die vielfältigen Aspekte des Querschnittsthemas „Energie“ heran. Alle Texte sind unter Mitarbeit von Schülern und Lehrern entstanden. Das Buch wird in lehrplan-angepassten und fächerübergreifenden Unterrichtseinheiten etwa ab Klassenstufe 9 eingesetzt. Es eignet sich aber auch sehr gut zur privaten Lektüre und für Erwachsene. Mit über 100.000 Exemplaren ist das Buch inzwischen weit verbreitet. Für Lehrer und Lehrerinnen gibt es auch ein Begleitbuch „Unterrichtshilfen“.

 

 

Das Faktenbuch STROM (2013) bietet auf 226 Seiten eine umfassende, neutrale, zuverlässige Faktenbasis zu den Themen Stromversorgung, Produktion, Verteilung, Bedarf, Geschichte. Darüber hinaus enthält das Buch in anschaulicher Darstellung nützliche Informationen zur Bedeutung und Technik der elektrischen Energie und zur „Energiewende“ in Deutschland. Die große Bedeutung der elektrischen Energie für Gegenwart und Zukunft erschließt sich dem Leser und zieht ihn in seinen Bann. STROM erklärt den Lesern die technischen Zusammenhänge und den geschichtlichen Rahmen, in denen die aktuelle Entwicklung und die Konflikte verständlich werden.

 

Zu beziehen sind die Bücher über mic-schulshop.