• Die 1963 gegründete Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung ist eine private Stiftung des bürgerlichen Rechts zur Förderung der Forschung und Ausbildung auf dem Gebiet der Naturwissenschaften.

  • Seminar im „WE-Heraeus-Hörsaal“ des Physikzentrums Bad Honnef. Die Reihe „WE-Heraeus-Seminare“ ist das Flaggschiff im Förderprogramm der Wilhelm und Else Heraeus-Stiftung.

  • Die Stiftung fördert Lehrerfortbildungen zur Teilchenphysik, Quantenphysik oder Astronomie, die z.B. am XLAB in Göttingen durchgeführt werden.

  • Schüler-Observatorium auf dem Dach eines Gymnasiums: An 6 identischen Teleskopen kann eine komplette Klasse Sterne und die Sonne beobachten. Ein Beitrag der Stiftung zum modernen Physikunterricht.

  • Die Stiftung initiiert und finanziert Buchproduktionen zur Verbreitung von Faktenwissen über gesellschaftlich bedeutende Themen (für SchülerInnen) sowie zur Ausbildung von LehrerInnen.

Mathematik mit Simulationen lehren und lernen -
Plus 2000 Beispiele aus der Physik

– für Schüler/innen der Oberstufe und Studierende - Download möglich

 

Zielgruppe der „Mathematik mit Simulationen lehren und lernen - Plus 2000 Beispiele aus der Physik“ sind Studierende und Dozenten der Mathematik, Physik, Informatik und Ingenieurwissenschaften. Es handelt es sich um ein elektronisches Buch, das begleitet wird von einer Druckausgabe des Textes mit Bildern, die Schnappschüsse aus den Simulationen der elektronischen Ausgabe darstellen. Inhaltlich bildet das Buch eine Brücke vom Mathematik-Schulstoff (und vielen sehr nützlichen Erweiterungen, wie z.B. die Veranschaulichung von Funktionen im komplexen Zahlenraum) zum Basiswissen von Physik-Studierenden. Das Werk bietet einen „experimentellen“ Zugang zur Mathematik über interaktive Simulationen.